Was ist bio-elektrisches Ganzkörpertraining?
Was versteckt sich hinter dem Trend bio-elektrisches Ganzkörpertraining? Ist das etwas für mich?
2022-11-02

Du bist auf der Suche nach einer Möglichkeit, dich fit zu halten und Deinen Körper zu trainieren, Yoga ist Dir allerdings zu anspruchsvoll und das Work-out im Fitnesscenter zu zeitintensiv? Dann bietet das Training mit elektrischer Muskelstimulation (EMS) eine geeignete Alternative. Was genau den neuen Trend des EMS-Trainings ausmacht und ob es eine geeignete Trainingsform für Dich darstellt, erfährst Du in diesem Beitrag.

Was genau ist bio-elektrisches Ganzkörpertraining?

Ein wichtiges  Element daraus ist die “elektrische Muskelstimulation”, mit der Abkürzung EMS und beschreibt in diesem Fall eine Form des Trainings, die mit sanften bio-elektrischen Impulsen arbeitet. Dafür wird ein spezieller Hightech-Simulationsanzug (SYMBIONT-Tec-Suit) als Sportkleidung eingesetzt, in denen 24 Trockenelektroden eingearbeitet sind. Diese Elektroden sitzen dank des Anzugs an Deinen Haupt-Muskelgruppen und sind mit dem externen Steuergerät (SYMBIONT-Device) verbunden, welches auf die Weise kleine elektrische Impulse direkt an Deine Muskeln sendet.

Dieses Vorgehen ist dabei komplett ungefährlich, da es der natürlichen Funktionsweise unseres Körpers nachempfunden ist. Unser Gehirn sendet nämlich fortlaufend Signale in Form von elektrischen Reizen an die Körpermuskulatur, zum Beispiel um diese in Bewegung zu versetzen. Beim konventionellen Krafttraining sorgen diese Signale dafür, dass sich die Muskeln zunächst an- und anschließend wieder entspannen. Das bio-elektrische Training knüpft an diese Funktionsweise an, indem die für das Training notwendigen elektrischen Impulse nicht über das Gehirn, sondern über das Steuergerät (SYMBIONT-Device) gesendet werden. Der entscheidende Unterschied besteht darin, dass die von außen zugeführten elektrischen Impulse die natürlichen Muskelkontraktionen des Körpers noch verstärken – ähnlich wie bei einem Motor, der zusätzlich mit Turbo angetrieben wird.

Begleitet wird die bio-elektrische Trainingseinheit von verschiedenen, statischen oder dynamischen Übungen oder Bewegungen ohne zusätzliche Gewichte in einem bestimmten Rhythmus. Nach jeder einzelnen Übung erfolgen ein paar Sekunden Pause, um die Muskulatur zu entlasten, bevor der nächste bio-elektrische Impuls in der gesamten Muskulatur ankommt.

Smart Body Concept

Der neue Standard für ganzheitliches bio-elektrisches Personaltraining

Bio-elektrische Impulse sind die natürlichen Funksignale unseres Körpers. Sie steuern jede Muskelaktivität und jede Bewegung.

Mit SYMBIONT ist es gelungen, ein Interface für diese neuronalen Prozesse zu entwickeln, das biophysikalische Leistungsdaten auf medizinischem Niveau misst („Track“). Diese Real-Time-Messung ist die Basis für ein darauf abgestimmtes, aktives Stimulations-Training („Train“). Durch die Dokumentation der Ergebnisse ist eine gezielte Steuerung des Trainings und der Weg zur Zielerreichung jederzeit möglich („Transform“).

Deine Zielsetzung ist der Startpunkt. Ob im Sport leistungsfähiger zu werden, die eigene Energie und physische Mitte in neuer Form zu spüren, einfach gesund zu bleiben, wieder zurückzukommen nach einer Verletzung oder ganz neu zu beginnen: M
it seinen smarten, hochflexiblen Anwendungsmöglichkeiten bietet SYMBIONT für jedes dieser Ziele ein ganzheitliches Health- und Performance-Concept, das den Weg zu diesem Ziel verständlich beschreibt, einfach umsetzt und aktiv begleitet.     

 

Bio-elektrisches Ganzkörpertraining: Wie effektiv ist es?

Die kurze Antwort zu dieser Frage lautet: Sehr effektiv.

Im Vergleich zum konventionellen Training mit Gewichten, bei dem die verschiedenen Muskelbereiche nacheinander trainiert werden, werden beim EMS-Training fast alle Muskelgruppen gleichzeitig trainiert.

Dadurch kann die Trainingszeit bei gleichem Ergebnis um ein Vielfaches abgekürzt werden. Dies belegen auch Studien (s.u.) zum EMS-Ganzkörpertraining geführt wurden. Demnach entsprechen 2 x 20 Minuten EMS-Training pro Woche mehreren Stunden konventionellem Krafttraining. Bei einem regelmäßig durchgeführten Training, das mit einer gesunden Ernährung kombiniert wird, kann die Effizienz sogar noch gesteigert und die bestmöglichen Ergebnisse erzielt werden. Die Vorteile, die sich daraus ergeben, sind vielseitig: Die Muskeln werden gestärkt, Fett wird verbrannt, Cellulite gemindert und die Durchblutung des Körpers wird gefördert.

Wie lange sollte eine Session beim bio-elektrischen Training dauern?

Im Vergleich zu einer Trainingseinheit im Fitnessstudio, die oft ein bis zwei Stunden dauert, nimmt das reine EMS-Training viel weniger Zeit in Anspruch. So dauert eine durchschnittliche Session nicht länger als 20 Minuten, was vor allem daran liegt, dass beim bio-elektrischen Training der Großteil der Muskelgruppen durch die elektrischen Impulse gleichzeitig trainiert wird.

Die Trainingsdauer kannst Du allerdings auch selbst regulieren und zwischendurch pausieren, je nachdem, was für Dich und Deinen Körper am besten passt.

Wie häufig darf ich mit bio-elektrischen Impulsen trainieren?

Da beim bio-elektrischen Ganzkörpertraining alle Muskelgruppen gleichzeitig stimuliert werden, ist diese Art des Trainings zwar sehr effizient, aber auch anstrengend und ermüdend. Daher solltest Du Dir zwischen zwei Trainingseinheiten Ruhepausen von mindestens 48 Stunden gönnen. In dieser Zeit wachsen Deine Muskeln übrigens auch – halte Dich daher unbedingt an die Empfehlung, das Krafttrainingsprogramm nicht mehr als zweimal in der Woche zu nutzen und zwischendurch Ruhepausen einzulegen.

Die Regenerations- und Massageprogramme fallen nicht in diese Empfehlung und können zusätzlich genutzt werden.

Welche Kosten erwarten mich?

Das bio-elektrische Ganzkörpertraining mit unserem SYMBIONT ist nicht nur effizient, sondern auch erschwinglich, gerade auch, wenn man die Effektivität betrachtet. Es ist in jedem Fall immer ein Personal-Training, welches Du bei einem unserer Partner in Anspruch nehmen kannst. Die Angebote dort sind vielfältig. Bitte erkundige Dich direkt bei Deinem SYMBIONT Partner.

  • Verbindend

    Der SYMBIONT Tec Suit wird aus speziell entwickelten, antibakteriellen Hightech-Fasern und Materialien gefertigt. Er garantiert eine optimale Passform, hohe Bewegungsfreiheit und Langlebigkeit.

  • Hygienisch

    Der SYMBIONT Tec Suit fühlt sich so angenehm an wie eine zweite Haut und kann direkt am Körper getragen werden. Natürlich ist er aber auch mit spezieller Unterwäsche nutzbar.

  • Funktional und stylish

    Die signifikante Lichtarchitektur unterstreicht den futuristischen Hightech-Look des SYMBIONT. Seine einzigartige Form und das geringe Gewicht machen ihn zum perfekten, mobilen Trainingspartner.

  • Komfortabel

    Vollständig integrierte Biosensoren und Trockenelektroden ermöglichen maximalen Komfort und sorgen für Wohlfühl-Training rundum.

  • Vielseitig

    Das SYMBIONT Smart Body Device misst zahlreiche Körperfunktionen – von muskulärer Aktivität (EMG) über Herz-Raten-Variabilität (HRV) bis zu Puls und Körper Komposition.

  • Spielerisch

    Kontrolle per Fingertipp: Die App begleitet die Trainingseinheiten und besticht durch einzigartigen Bedienkomfort.

  • Sicher

    Das SYMBIONT Smart Body Device ist sicher am oberen Rücken fixiert und bietet zahlreiche Einsatzmöglichkeiten bei optimaler Bewegungsfreiheit und Performance.

Ist das bio-elektrische Ganzkörpertraining für mich geeignet?

Prinzipiell ist das Training mit elektrischer Muskelstimulation (EMS-Training) unabhängig von Körperbau, Alter und Kondition nutzbar. Allerdings gibt es auch hier ein paar Ausnahmen – wie bei jeder Trainingsform – in deren Fall Du davon absehen oder vorher Deinen Arzt konsultieren solltest.

Trifft einer der folgenden Punkte auf Dich zu, ist ein bio-elektrisches Ganzkörpertraining für Dich eher ungeeignet:

  • Herzrhythmusstörungen

  • Anfallsleiden

  • Wunden/Hauterkrankungen etc. im Bereich der Elektroden

  • Schwangerschaft

  • Erkältung/Grippe (insbesondere bei Fieber)

  • unverheilte Knochenbrüche

  • Bandscheibenvorfall

  • Thrombose

  • elektronische Implantate

  • eingeschränkte Reaktions- und Kommunikationsfähigkeit

  • Gleichgewichtsstörungen

Wichtig: Auch nach einer Schwangerschaft sollten mindestens sechs Wochen vergehen, bevor Du mit dem bio-elektrischen Training beginnen kannst.

 

Wo kann ich das bio-elektrische Training für mich nutzen?

Durch den Hightech-Sportanzug SYMBIONT-Tec-Suit sind Dir komplett mobile Einsatzmöglichkeiten gegeben. Du kannst das Training Indoor und Outdoor mit Betreuung durch einen Physiotherapeuten oder Trainer nutzen. Unsere Partner-Suche zeigt Dir dafür ein passendes Studio, Personaltrainer etc.  in Deiner Nähe. Da dir der SYMBIONT mittels aktueller Körperanalyse und Trainingsdaten eine Programmempfehlung zusammenstellt, hast Du die Möglichkeit, immer das optimale Training für Dich zu nutzen und Deine Fortschritte zu überwachen.