Flottenwechsel: BODYSTREET und 25MINUTES setzen auf SYMBIONT
Köln/Ehringshausen. Paukenschlag zum Auftakt der FIBO bei EMS-Marktführer BODYSTREET und 25MINUTES: Nahezu 400 Studios der beiden Franchise-Ketten werden mit dem SYMBIONT Smart Body System ausgestattet. SYMBIONT, entwickelt vom deutschen Medizintechnik-Hersteller Schwa-Medico, ist damit ein bemerkenswerter Start im Eco-System Fitness gelungen.
2022-04-05

Für Matthias Lehner, Founder und CEO von BODYSTREET, dem weltweit führenden Anbieter von EMS-Studios, ist diese „E-volution“ in Wirklichkeit eine Revolution: „SYMBIONT definiert mit seinen smarten, hochflexiblen Anwendungsmöglichkeiten einen völlig neuen Standard im bio-elektrischen Ganzkörpertraining und steht für ein ganzheitliches Health- und Performance-Concept, das auf der bio-logischen Grundstruktur und Funktionalität des Menschen basiert. 

Denn elektrische Signale sind die Basis vieler Körperfunktionen und grundlegend für die Steuerung menschlicher Bewegung. Bio-Electrical-Training nutzt diese natürlichen Prozesse des muskulären Systems des Menschen. Dabei kommen nieder- und mittelfrequente Ströme sowie unterschiedlichste fein abgestimmte Mischformen zum Einsatz. Sie werden über 24 Elektroden perfekt appliziert“.  

Dieser holistische Ansatz, verbunden mit der technologisch ausgereiften Präzision des SYMBIONT, ist für Matthias Lehner und sein Team BODYSTREET einfach faszinierend: „Es ist so, als hätte man ein Rendezvous mit seinem eigenen Körper“, so Matthias Lehner, der mit inzwischen mehr als 300 Studios in sieben Ländern weltweit führend ist im Bereich des EMS-Trainings.  

Smarte Intelligenz, Made in Germany, ausgezeichnet mit dem FIBO Innovation Award   

Tatsächlich steckt das System SYMBIONT voller smarter Intelligenz: gefertigt aus funktionalen High-Tech-Textilien, als Medizinprodukt zertifiziert, mit validem Daten-Tracking, kurzum: „Made in Germany“ in Perfektion. Auf der letzten FIBO gab es dafür den FIBO Innovation Award, ausgezeichnet als „Beste und Innovativste Neuheit im Bereich Gesundheit und Prävention“. Jetzt geht SYMBIONT in den Studios in den Live-Betrieb.   

Damit das „Rendezvous“ möglich wird, werden im ersten Schritt („Track“) anhand der Real-Time-Messung objektiver Daten wie Herzfrequenz, Muskelaktivität, Körperzusammensetzung und Bewegungsausführung sowie der Einordnung des subjektiven Empfindens physiologische Leistungsparameter gemessen, analysiert und in einer App ausgewertet. Die Daten bilden die Basis für Trainingsparameter, die dem tagesaktuellen Leistungsniveau und der Leistungsbereitschaft des Körpers entspricht. Im zweiten Schritt („Train“) stimuliert das All-In-One-Wearable über 24 Elektroden fein dosiert alle wichtigen Muskelpartien. Durch die Stimulation wird die vom Trainierenden beziehungsweise seinem Trainer/Betreuer gewünschte Zielrichtung optimiert. So wird die Effizienz des Trainings und die Intensität des eigenen Körpererlebens perfektioniert. Erfolg wird dadurch messbar und replizierbar. Durch die anschließende Dokumentation der Ergebnisse ist eine gezielte Steuerung des Trainings und der Weg zur Zielerreichung jederzeit möglich („Transform“). Dieser Ansatz findet in Rehabilitation, Prävention und in Trainingsprozessen in allen Alters- und Leistungsstufen seine Anwendung. Als zertifiziertes Medizinprodukt erfüllt SYMBIONT höchste Standards an Qualität und Sicherheit. 

Gesundheits-DNA: BIO-Electrical ermöglicht Integration unterschiedlicher Eco-Systeme    

Mit dem SYMBIONT bringen wir unsere, in mehr als 40 Jahren entwickelte, medizintechnische DNA und Expertise in das Fitness- und Gesundheits-Eco-System ein. Bioelektrische Impulse sind die natürlichen Funksignale unseres Körpers. Sie steuern jede Muskelaktivität und jede Bewegung. Mit dem SYMBIONT ist es gelungen, ein Interface für diese neuronalen Prozessen zu entwickeln und zentrale menschliche Bedürfnisse wie „Health“, „Sportivity“, „Mobility“ und „Connectivity“ in einem smarten Device zusammenzubringen“, so Dr. Roger Pierenkemper, der CEO und Geschäftsführende Gesellschafter der Schwa-Medico GmbH: „Die Tatsache, dass sich mit BODYSTREET und 25MINUTES, nahezu zeitgleich, zwei marktführende Unternehmen für einen „Flottenwechsel“ und damit den bio-elektrischen Gedanken entschieden haben, ist eine Bestätigung für diesen zukunftsweisenden Ansatz.“  


Free your mind: Smartes Training in neuer Dimension  

Ein System, das auch Carsten Pachnicke, CEO von 25MINUTES überzeugt. Zwei Dinge sind für ihn dabei von besonderer Bedeutung: „Das eine ist das Daten-Tracking auf medizinischem Niveau, das in dieser Form im Trainingsbereich einzigartig ist. Es holt Trainierende auf Ihrem aktuellen Leistungsniveau ab und gibt sowohl Anwender als auch Trainer Informationen zur Hand, die eine optimale Trainingsgestaltung ermöglichen. Das andere ist, dass der SYMBIONT als «All-In-One»-Wearable smart und mobil ist. Das ermöglicht Anwendungen und Geschäftsmodelle, die bisher weder vorstellbar noch umsetzbar waren: egal, ob im Studio, Outdoor oder zu einem späteren Zeitpunkt zu Hause. Es bringt damit die unterschiedlichen Dimensionen des „Sportivity“-Gedanken in einem Device ganzheitlich zusammen. Dies eröffnet zusätzliche Perspektiven für innovative Dienstleistungen in der Zukunft.

Connectivity zu Trainern, Therapeuten, Ärzten und der Community  

Denn als High-Tech-Interface bietet es bei Bedarf auch die datensichere Konnektivität im persönlichen Gesundheits-Netzwerk. „Ein Aspekt, der speziell im gesundheitsorientierten und Reha-Training von großem Interesse ist“, wie Dr. Roger Pierenkemper betont: „Trainerende und Patienten haben so die Möglichkeit, die erzielten Ergebnisse, Fortschritte und generierten Daten, ganz oder teilweise, in jeglicher Form weiterzugeben. Links zu Ärzten, Therapeuten und Trainern sind so bei Bedarf auf Knopfdruck verfügbar. Ergebnisse können aber auch in der sozialen Community geteilt werden. Ein absolut faszinierendes Feature.“  

Eine Einschätzung, mit denen die drei Protagonisten nicht allein sind: „Aktuell“, so Dr. Roger Pierenkemper, „gibt es weitere sehr konkrete Anfragen und Gespräche mit unterschiedlichsten Studio-Betreibern in Europa und Asien.“